Skip to main content
  • FAQ - Erste Schritte

FAQ - Erste Schritte

Wenn Sie über eine persönliche XLeap Subskription verfügen, melden Sie sich mit Emailadresse und Kennwort an unter login.xleap.net. Setzen Sie in Ihrem Browser ein Lesezeichen für diese Seite. Auf Ihrem Smartphone fügen Sie diese Seite am besten Ihrer 'Home Screen' hinzu.

Wenn Sie Moderator auf dem XLeap Center einer Organisation sind, finden Sie die Anmeldeseite unter der Adresse des XLeap Centers, etwa firma.xleap.net.

XLeap sendet Ihnen die URL der Anmeldeseite und das erste Kennwort an die Emailadresse zu, die Sie oder ein Administrator als Ihren Benutzernamen festgelegt haben. Die Email hat den Betreff „Ihre XLeap Anmeldeinformationen“.

Melden Sie sich sich mit der Emailadresse an, die Sie als Ihnen als Benutzername dient.

Fordern Sie auf der Anmeldeseite gegebenenfalls ein neues Kennwort an.

Bitte beachten Sie, dass Teilnehmer Ihre Sessions unter der spezifischen Internetadresse Ihres XLeap Centers betreten. Für persönliche XLeap Center entspricht diese Adresse dem Muster '12345678.xleap.net', für Organisationen dem Muster firma.xleap.net. Die Adresse des XLeap Centers wird ergänzt durch einen sessionspezifischen Zusatz, etwa '12345678.xleap.net/risikoanalyse'.

Erzeugen Sie eine Session mit dem „Plus“-Knopf der Werkzeugleise des XLeap Centers oder drücken Sie KOPIEREN auf einem vorhandenen Meeting. Dann

  1. BETRETEN Sie die neue Session über die gleichnamige Schaltfläche
  2. Erzeugen und gestalten Sie den Session Prozess, sofern Sie mehr benötigen als eine Konferenz
  3. Teilen Sie den Teilnehmern die Adresse der Session über den Einladungsdialog mit
  4. Wenn es soweit ist, ÖFFNEN Sie die Session für Teilnehmer

Die Teilnehmer rufen die Anmeldeseite der Session über den zugesandten Link auf und betreten es unter Angabe von Namen und Emailadresse.

Sie laden Teilnehmer ein, indem Sie ihnen die Internetadresse (URL) der Session mitteilen. Diese URL, etwa '12345678.xleap.net/a1b2c3d4e5', wird automatisch erzeugt. Sie können einen sprechenden Namen vergeben, etwa '12345678.xleap.net/stakeholderanalyse'.

Der Einladungsdialog bietet zwei Kommunikationsmöglichkeiten an:

  • EINLADUNG PER EMAIL SENDEN
    öffnet die Standardemailanwendung Ihres Computers und kopiert die Eckdaten der Session in das Textfeld.
  • URL IN ZWISCHENABLAGE KOPIEREN
    kopiert die Eckdaten der Session in den Zwischenspeicher, aus dem Sie sie in ein beliebiges Medium einfügen können, etwa Skype oder einen Kalender.

Teilnehmer rufen die Login-Seite der Session per Klick auf die URL auf. Falls Sie die Session noch nicht geöffnet haben, wird eine Warteseite angezeigt. Bei bereits geöffneter Session verlangt die Anmeldeseite Namen und Emailadresse.

Die Anzahl ihrer Teilnehmer hängt ganz davon ab, was Sie erreichen wollen. Grundsätzlich können Sie mit XLeap großzügiger einladen als zu traditionellen Meetings oder Workshops. XLeap Sessions vertragen ohne weiteres die doppelte oder dreifache Teilnehmerzahl, ohne dass die Teilnehmer nur herumsitzen. Mit XLeap kann jeder beitragen, der etwas zu sagen hat. Sehen Sie die technische Skalierbarkeit einfach als gegeben an.

Das sollte Sie jedoch nicht dazu verleiten, anderer Leute Zeit zu verschwenden, indem Sie diese zu Sessions einladen, für die sie nicht gebraucht werden. Erwarten Sie bitte auch nicht, dass Teilnehmer allein deshalb erscheinen werden, weil Sie XLeap nutzen.

Den deutlichsten Effekt hat die Teilnehmerzahl auf die Funktionsweise der Konferenz: Mit über 25 Teilnehmern

  • Wird Video nur für Teilnehmer mit aktiviertem Mikrofon angezeigt
  • Werden die Mikrofone der Teilnehmer automatisch stummgeschaltet, nachdem diese gesprochen haben

Bitte beachten Sie, dass die Zahl der in einer Konferenz unterstützten Benutzer maßgeblich von der Qualität der von Ihnen und Ihren Teilnehmern genutzten Netzwerke und Geräte abhängt. So können etwa in die Konferenz getragene Störgeräusche Moderatoren trotz Dolby Geräuschunterdrückung dazu zwingen, die automatische Stummschaltung vorzeitig zu aktivieren.

Na klar. Es gibt keine Obergrenze für parallel laufende Sessions.

Allerdings verlangen Sessions, die durch eine Video- oder Sprachkonferenz unterstützt werden nach der Anwesenheit des Moderators.

Während Sie selbstverständlich nicht in mehr als eine Session gleichzeitig sein können, können Sie problemlos mehrere Sessions parallel laufen lassen, zu denen die Teilnehmer zeitversetzt beitragen und die daher keine Konferenz benötigen.

Nicht durch XLeap.

Allerdings sollten Sie Ihren hart mit XLeap arbeitenden Teilnehmern hin und wieder eine Pause gönnen. Anders als in traditionellen Meetings, in denen meist andere reden, ist es mit XLeap kaum möglich, zwischendurch unbemerkt und ohne etwas zu verpassen eine Mütze Büroschlaf nachzuholen.

Das gilt natürlich nicht für zeitversetzte Sessions, zu denen Teilnehmer vollkommen unabhängig voneinander beitragen. Solche Sessions können Sie beliebig lange laufen lassen./p>

Bitte beachten Sie, dass XLeap Sessions, deren Enddatum abgelaufen ist und die 24 Stunden lang keine Aktivität zeigen, automatisch schließt. Die Festlegung eines weiter in der Zukunft liegenden Enddatums liegt natürlich ganz bei Ihnen. Die Frist der Inaktivität können Sie in den Einstellung Ihres XLeap Centers anpassen.

Ja. Die XLeap Benutzeroberfläche (GUI) können Sie aktuell zwische Deutsch und Englisch umschalten. Beiträge sind in beliebiger Sprache möglich.

Ob Ihr XLeap Center sowohl Deutsch als auch Englisch anbietet, legen Sie unter dem Punkt ‚XLeap Center‘ Ihres persönlichen Menüs fest, das Sie in der Werkzeugleiste Ihres XLeap Centers finden.

Sie die Sprache der Benutzeroberfläche und des Word-Protokolls für jede Session gesondert festlegen. Die Sprachauswahl treffen Sie im Einladungsdialog ser Session.

Bitte beachten Sie, dass sich die Spracheinstellungen lediglich auf die Benutzeroberfläche und vorgefertigte Textbausteine des Word-Protokolls auswirken. Inhalte können selbstverständlich in beliebiger Sprache verfasst sein, so auch Chinesisch, Japanisch, Koreanisch, Griechisch oder Russisch, sofern das Betriebssystem des jeweiligen Computers über den notwendigen Zeichensatz verfügt.

 

Sie können Ihr persönliches XLeap Center werblich gestalten, indem Sie

  1. den Namen Ihrer Organisation auf der Login-Seite anzeigen
  2. Ihr Logo im Willkommensbereich der Session einblenden
  3. das Deckblatt des automatischen Session-Protokolls mit Ihrem Logo ausstatten

Organisationen können zudem die Anmeldeseite ihres XLeap Centers

  • unter einer spezifischen Internetadresse anbieten, etwa firma.xleap.net oder xleap.firma.de
  • mit ihrem Logo ausstatten

Die XLeap Arbeitsbereiche sind selbstdokumentierend. Das bedeutet, dass alle Teilnehmerbeiträge, Anweisungen des Moderators usw. sich automatisch wiederfinden im Word Protokoll, das Sie über die Werkzeugleiste des 'Prozess Designer'-Tools per Knopfdruck erzeugen können.

Von Haus aus enthält das Protokoll sämtliche Beiträge, exakt so wie sie von den Teilnehmern eingegeben wurden. Sie passen das Protokoll bereits in XLeap Ihren Bedürfnissen an, indem Sie Informationen abwählen, die weggelassen werden sollen. Zur weitergehenden Bearbeitung inklusive Rechtschreibprüfung verwenden Sie Word.

Zur Weiterverarbeitung von Inhalten in anderen Programmen wie etwa Excel, laden Sie die Inhalte einfach über das Kopiermenü des jeweiligen Arbeitsbereichs herunter.

Für schnellstmögliche Antworten auf Ihre Fragen, konsultieren Sie bitte:

  1. FAQ Erste Schritte
  2. FAQ Subskriptionen und Bezahlen
  3. FAQ Technologie

oder laden die relevante Anleitung herunter.

Wenn diese Materialien keine befriedigende Antwort liefern, wenden Sie sich für alle Fragen